Nachhilfebörse

Hast du schon einmal an Nachhilfe gedacht? Nachhilfe zu nehmen? Oder Nachhilfe zu geben? In beiden Fällen könnte unsere Nachhilfe­börse für dich interessant sein.

Du suchst Nachhilfe?

Das Formular zur Anmeldung kannst du entweder im Sekretariat erhalten oder auf dieser Seite herunter­laden. Du gibst es ausgefüllt wieder im Sekretariat ab, wir kümmern uns um die Vermittlung und werden Kontakt mit dir aufnehmen, sobald sich jemand gefunden hat. Von Frau Broich oder unserer Website erhaltet ihr ein Verein­barungs­formular. Wenn beide Seiten dieses unter­schrieben haben, kann es losgehen.

Du möchtest Nachhilfe geben?

Auch hierfür gibt es ein Formular im Sekretariat und hier auf dieser Seite. Überlege dir, in welchen Fächern und in welchen Jahr­gangs­stufen du dir vorstellen kannst, Nachhilfe zu geben, und sprich mit deinen Fachlehrern. Ihre Unter­schrift ist die Voraus­setzung für deinen Einsatz. Dein Formular kommt in eine Nach­hilfe­kartei. Bei Bedarf erhältst du die Kontaktdaten deiner zukünftigen Nachhilfe­schüler. Wenn du einverstanden bist, ist die Kontakt­aufnahme deine Aufgabe. Sobald alle das Vereinbarungs­formular unterschrieben haben, gibst du Frau Broich eine Kopie für die Nachhilfe­börse. Bitte gib auch Bescheid, wenn du keine weiteren Nachhilfe­schüler mehr annehmen kannst oder möchtest!

Wer kann Nachhilfe geben?

Grundsätzlich darf jeder Nachhilfe geben, der das Einver­ständnis seines Fachlehrers hat. Das Angebot richtet sich auch an Ehemalige, vorausgesetzt, sie sind für ihre Nachhilfeschüler regelmäßig vor Ort und erreichbar.

Was ist der Unterschied zu außer­schulischen Nachhilfe­insti­tuten?

Es handelt sich um eine Hilfe von Schülern für Schüler: Das heißt, dass nicht jeder unserer Nachhilfe­lehrer bereits über einen reichen Erfahrungs­schatz verfügt. Dafür werden bei uns die Nach­hilfe­schüler im Regelfall nicht in Kleingruppen unterrichtet, sondern erhalten eine Einzel­betreuung.

Was kostet die Nachhilfe bei uns?

60 Minuten 10,00 €
45 Minuten 7,50 €
Mittagspause (ca. 35 Minuten) 6,00 €

Die Preise orientieren sich am gesetz­lichen Mindest­lohn, berück­sichtigen jedoch eine zusätzliche Vor­bereitungs­zeit des Nach­hilfe­lehrers.

Wann und wo kann die Nachhilfe statt­finden?

Ihr entscheidet über Ort, Zeit und Dauer der Nach­hilfe­stunden. Falls ihr in der Schule einen freien Raum braucht, sind wir Lehrer gerne bereit, euch einen aufzu­schließen.

Welche Regeln sind zu beachten?

  • Die Kosten sind direkt im Anschluss an den Unterricht zu begleichen.
  • Kann eine der beiden Seiten einen vereinbarten Termin nicht einhalten, muss dies spätestens bis zur großen Pause des vereinbarten Tages über das verein­barte Medium oder persönlich mitge­teilt werden! Versäumt der Schüler dies, muss der volle Preis der Unterrichts­einheit erstattet werden. Versäumt der Nachhilfe­lehrer unent­schuldigt einen Termin, so hat sein Schüler Anspruch auf eine „Gratisstunde“. Voraus­setzung ist die Erreich­barkeit über das verein­barte Kontakt­medium.
  • Beginn und Ende der Verein­barung sind Frau Broich mitzuteilen.
  • Gibt es Schwierig­keiten bei der Durch­führung bzw. mit den „Vertragspartnern“, so ist ebenfalls die Nach­hilfe­börse zu kontaktieren. Ansprech­partner im Lehrer­kollegium sind neben Frau Broich auch Frau Steffens, Herr Fischel­manns und Herr Theobald.

Was kann Nachhilfe leisten? Was kann und soll sie nicht leisten?

  • Sie kann eigenes Lernen (Vokabeln!) und Üben nicht ersetzen, aber Anlei­tungen und Tipps zum Lernen, zur „Selbst­organisation“ und zum Umgang mit dem Fachlehrer geben.
  • Die Nachhilfe soll auch bei Hausauf­gaben anleiten und unter­stützen, aber sie nicht für den Schüler erledigen.
  • Sie kann individuell auf Verständnis­probleme des Nach­hilfe­schülers eingehen.
  • Nachhilfe wirkt am nach­haltigsten, wenn sie kontinu­ierlich stattfindet und nicht erst am Nachmittag vor der nächsten Arbeit! Manche Erfolge erfordern Zeit.

Auch der beste Nachhilfe­lehrer kann keinen Erfolg garan­tieren. Nachhilfe ist aber immer einen Versuch wert!