Ganztagsschule

Der Schulelternbeirat, die Schülervertretung sowie die Lehrerschaft hatten sich mit großer Mehrheit dafür ausgesprochen, zum Schuljahr 2008/2009 Ganztagsschulklassen in Angebotsform einzurichten. Bei dieser Form der Ganztagsschule entscheidet der Elternwille, ob ein Kind eine Ganztagsklasse oder weiterhin eine Halbtagsklasse besucht. Je nach Bedarf und Möglichkeiten der Schule werden ein bis maximal zwei Klassen pro Jahrgang als Ganztagsklassen parallel zu den Halbtagsklassen in den Jahrgangsstufen 5 und 6 eingerichtet.

Leider reicht derzeit an unserer Schule die Zahl der Anmeldungen wegen der Klassenmesszahl von 25 Schülern nicht aus, eine eigene Ganztagsklasse in der oben beschriebenen Form einzurichten. Allerdings bieten wir als Ersatz für Kinder, die ein Ganztagsangebot wünschen, ein zusätzliches verbindliches Betreuungsangebot in additiver Form von Montag bis Donnerstag von 13 Uhr bis 16 Uhr an.


Das Betreuungsangebot wird durch die pädagogische Fachkraft Frau Fuchs geleitet und koordiniert. Sowohl LehrerInnen als auch SchülerInnen, Honorarkräfte, pädagogische Fachkräfte und der/die FsJlerIn betreuen die SchülerInnen der GTS auf verschiedensten Ebenen.

Die SchülerInnen werden zum Mittagessen in die Mensa begleitet. Anschließend arbeiten sie in Kleinstgruppen im Silentium an ihren Hausaufgaben. Bis 16 Uhr steht immer mindestens ein Raum mit Betreuung zur Verfügung, damit die SchülerInnen in Ruhe weiter an ihren Hausaufgaben arbeiten können, sofern dies notwendig ist.


Für die SchülerInnen, die mit ihren Hausaufgaben fertig sind, werden ab 14:30 Uhr verschiedene Angebote einer sinnvollen Freizeitbeschäftigung angeboten. Sie können basteln, malen, spielen oder sich auf einen Sitzsack zum Lesen zurückziehen. Natürlich werden sie während der ganzen Zeit im offenen Bereich weiter betreut. Spätestens ab 15:15 Uhr versuchen wir den neuen Schulhof zu nutzen und die SchülerInnen können toben, Basketball oder Tischtennis spielen, mit den Crossboule Säckchen werfen oder an der Kletterwand klettern.


Für die leistungsschwächeren SchülerInnen werden in der gesamten GTS-Zeit einzelne Förderzeiten individuell auf den Schüler angepasst angeboten, vor allem in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik.


Ganztags- und Schulleitung erhoffen sich für die kommenden Schuljahre Anmeldungen für den GTS-Bereich von mindestens 25 Kindern, für die das Angebot geeignet ist, eine Zahl, die jeweils die Einrichtung einer Klasse ermöglichen würde.


Nähere Informationen bei Herrn Peifer und Frau Fuchs.