Preise beim Informatik-Biber-Wettbewerb

Über 100 Teilnehmer machten bei dem Wettbewerb mit

Rund 370.000 Schülerinnen und Schüler nahmen bundesweit im November letzten Jahres am Informatik-Biber-Wettbewerb teil, darunter über 100 Interessierte unseres Gymnasiums, von denen viele jetzt durch Herrn Fröhlich, den Leiter der Fachkonferenz Informatik, und den Schulleiter Herrn Schmitt mit Preisen ausgezeichnet werden konnten. So erreichten Lars Später (9b) und Manuel Sterzik (S-13) jeweils in ihren Altersstufen die Maximalpunktzahl von 180 und damit einen ersten Preis, wofür sie neben einer Urkunde einen Preis des IT-Haus Föhren, verbunden mit dem Angebot eines Betriebspraktikums, erhielten. In der Orientierungsstufe erreichte das Team von Mona Leiendecker und Marie Lou Keppeln (6e) mit 144 Punkten ebenfalls die volle Punktzahl, und auch die Teams bestehend aus Moritz Kaufmann und David Kunz (6c) sowie Philipp Mertes Ben Kappes (6e) erzielten mit ihren Leistungen erste Preise. Sie alle erhielten Sachpreise, die von innogy bereitgestellt wurden. Die erfolgreichsten Teilnehmerinnen und Teilnehmer der einzelnen Klassenstufen wurden darüber hinaus mit einem Preis des Freundeskreis der Schule belohnt.

vom 06.02.2019