Auf den Spuren von Pillen, Pulsschlag und Prothese

Siebtklässler siegen bei Dechemax-Schülerwettbewerb

Im Rahmen der Eröffnungssitzung der ACHEMA 2018 in Frankfurt am Main wurden jetzt die Siegerteams des 18. DECHEMAX-Schülerwettbewerbs ausgezeichnet, darunter das Team Biokracher unserer Schule, das in der Klassenstufe 7 das erfolgreichste Team war. Der 18. DECHEMAX-Schülerwettbewerb beschäftigte sich mit Themen rund um die Gesundheit. Dabei lernten die teilnehmenden Teams unter anderem wie Schnelltests funktionieren, warum die richtigen Materialien für Prothese oder Zahnfüllungen so wichtig sind und wie Impfstoffe wirken. 3338 Teams der Klassenstufen 7 bis 11 hatten sich zum Wettbewerb angemeldet, 2930 davon aktiv an der Fragenrunde im Internet teilgenommen. 502 Teams hielten bis zum Schluss durch und reichten Protokolle zu den Experimenten ein. Die siegreichen Bernkasteler Teilnehmer Jan Schmitz, Til Knorr, Fynn Schneider, Florian Mertes und Luis Kasper, die von Frau Weimar betreut wurden, fanden unter anderem durch Experimente mit Bakterienkulturen heraus, dass Smartphone, Geldmünzen, Türklinken und Computertastaturen unterschätzte Keimschleudern sind, weil diese nicht regelmäßig, manchmal sogar überhaupt nicht gereinigt werden. Zu ihrem Erstaunen stellten die Jungforscher fest, dass sich auf der Toilette weniger Keime befinden, da sie täglich geputzt und regelmäßig mit Reinigungsmittel desinfiziert wird.

vom 23.06.2018