Lateinkurse auf den Spuren des alten Rom

Kürzlich besuchten die Schüler des Latein-Leistungskurses und des Grundkurses der Jahrgangsstufe 12 unseres Gymnasiums die italienische Hauptstadt Rom, um dort ergänzend zum schulischen Lateinunterricht in die Zeit der alten Römer einzutauchen. So erkundeten die jungen Altsprachler beispielsweise das Kolosseum, die Caracalla-Thermen, das Forum Romanum und das Kapitol, wo sie über einige der lateinischen Inschriften grübelten. Auch der antiken Hafenstadt Ostia wurde ein Besuch abgestattet, ebenso wie den San-Callisto-Katakomben, die über die berühmte Via Appia zu Fuß angesteuert wurden. Darüber hinaus besichtigte die Gruppe natürlich auch die bekannten Kirchen Roms, allen voran der Petersdom im Vatikan sowie St. Paul vor den Mauern und St. Peter in Ketten, wo Nikolaus von Kues, der Namensgeber der Schule begraben liegt. Darüber hinaus war für die Schüler natürlich auch Gelegenheit, bei Pizza und Pasta die italienische Lebensart kennenzulernen und bei einem echt italienischen Eis das Flair der Ewigen Stadt zu genießen.

vom 25.10.2017